Shemaiah Siegenthaler

17. November 2016
Veröffentlicht von Nicolas Roth

“Ich versuche die gleichen Denkweisen, welche ich bei der Ausübung von Parkour brauche, auch in mein alltägliches Leben einzubringen.” Shemaiah Siegenthaler
Was ist deine Funktion bei Nurf?

Ich bin Trainer. Ich mag es anderen Menschen etwas beizubringen und ihnen zu helfen, das zu erreichen, was sie als erreichenswert erachten. Ich finde es spannend, wie der Körper funktioniert und was es braucht, um verschiedenste Bewegungsabläufe zu meistern. Es gibt einfach so viele Aspekte, die in einen einzigen Sprung oder ein bestimmtes Element miteinspielen. Ansonsten bin ich immer sehr gerne mit dabei, wenn es um die Planung und Realisierung eines neuen Film- oder Fotoprojekts geht.

Nurf nimmt einen grossen Teil deiner Zeit in Anspruch.
Was betreibst du abgesehen davon?

Momentan ist es für mich wirklich hart, diese Frage ehrlich zu beantworten. Aber es ist wie es ist: Nurf ist zurzeit alles was ich mache. Ich habe zwar im Sommer die Matura absolviert und wäre jetzt eigentlich im Militär, doch eine Knieoperation hat meine „Pläne“ zunichte gemacht.

Was ist deine bevorzugte Trainingsweise bei der Ausführung von Parkour?

Das versuche ich noch selbst für mich herauszufinden. Nach einigen (oder eher vielen) Verletzungen habe ich alles nochmals überdacht und werde, sobald ich kann, mich einer ruhigeren Trainingsmethode widmen. Will heissen, dass ich sobald ich wieder trainieren darf, meine Trainings nicht an einem Sprint, sondern vielmehr an einem Marathon orientieren werden.

Welches persönliche Ziel möchtest du mit Nurf und Parkour erreichen?

Ich möchte einfach, dass mehr Menschen das Wunderbare in dieser so jungen Sportart sehen. Und das wiederum, will ich mit Nurf erreichen.

Hilft dir die Sportart Parkour in der Bewältigung deines Alltags? Wenn ja wie?

Ja, das tut sie. Ich versuche die gleichen Denkweisen, welche ich bei der Ausübung von Parkour brauche, auch in mein alltägliches Leben einzubringen. Dabei geht es mir um Schnelligkeit, pragmatisches und effizientes Handeln und nicht zuletzt, um ein künstlerisches und elegantes „Vorwärtskommen“.

Was ist dein Lieblings Parkourvideo?

SALTUS – A Brief History of Movement

Saltus YouTube play

nurf_shemaiah_parkour_trainer_02


Kategorisiert in:

Dieser Artikel wurde verfasst von Nicolas Roth

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.